Aktive Erinnerungskultur

 

Eröffnung des Info-Pavillons in Neukölln am 24.4.2010

Das Landeskirchliche Archiv trägt mit seinem Bereich Erinnerungskultur dazu bei, in der Landeskirche angemessene Formen des Erinnerns und Gedenkens zu entwickeln. Der zeitliche Rahmen reicht von der endgültigen Auflösung des Staatskirchenregiments 1918 bis in die jüngste Vergangenheit. Das Landeskirchliche Archiv tut dies in Kooperation mit der Landespfarrstelle für Erinnerungskultur und wirkt mit im Beirat „Lernen an kirchlichen Erinnerungsorten“, der die Generalsuperintendentin von Berlin berät.

Das Konzept aktiven Erinnerns beinhaltet, die Eigentätigkeit der Kirchenkreise, der Kirchengemeinden und von engagierten Christen anzuregen und zu fördern. Diesem Ziel dient die Einrichtung einer Arbeitsstelle für Erinnerungskultur beim Landeskirchlichen Archiv.

Die Arbeit gliedert sich bislang in folgende Schwerpunkte:

Koordinierung:

Gerlind Lachenicht – Arbeitsstelle Erinnerungskultur der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz
Tel.: 030/22504513  (AB)/ email: Gerlind.Lachenicht@landeskirchenarchiv-berlin.de

Fachliche Verantwortung:

Dr. Wolfgang Krogel, Leiter des Evangelischen Landeskirchlichen Archivs in Berlin